Chic in Strick

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



Von Socken, Pullovern und anderen Strickereien
Translate this page into English using FreeTranslation.com

Zum Mitnehmen

Ragna

St.Brigid

* mehr
     Galerie 2008
     Galerie 2007
     Socken 2007
     Topflappen
     Socken 2006-2
     Socken 2006-1
     Accessoires 2006
     Pullover 2006
     St. Brigid
     Socken 2005-2
     Socken 2005-1
     Accessoires 2005
     Pullover 2005
     Ragna
     Socken 2004
     Socken-Anleitungen
     Mäusezähnchen
     Flechtzopf
     Russian Join
     Barbie - Puppen
    
     Dt. Strickblogs
     Englische Blogs
     Franz. u.a. Blogs
     alte Knitalongs








Ragna (2. Fortsetzung)

Heute haben wir hier das passende Wetter um den Ragna im angezogenen Zustand vorzuführen. Übrigens.... den rechten Arm halte ich nur wegen der Musterpräsentation so seltsam verkrampft.

02.12.2005


Ragna (Fortsetzung)

So, hier ist das versprochene Foto.

Ragna aus Avanti in der Farbe vino von Zitron, Verbrauch 730g. Da ich den Ärmel im Original mit zwei Zöpfen langweilig fand und meiner Meinung nach der Pulli dadurch irgendwie "gebrochen" erschien, habe ich mich entschieden einen ganzen Mustersatz hoch zu stricken. Und ich finde es sieht so viel besser und homogener aus.
Besonders stolz bin ich, dass er wie angegossen paßt. Die Wolle trägt sich sehr angenehm und ich fühle mich so wohl in ihm, dass ich ihn gar nicht mehr ausziehe.

30.11.2005


Ragna gibt es auch noch...

Zwischen Skully, Mustersocken und anderen Strickereien wächst der Ragna auch Reihe für Reihe. Ich hatte in der Zwischenzeit ein Ragna-Tief. Denn vor etwa zwei Wochen, als Ilse und ich teetrinkend unser Gestricktes bewundert haben, ist uns aufgefallen, dass ich beim Rückenteil einige Mustersätze teifer, falsch gekreuzt hatte.

Da es natürlich zu sehen war, wenn auch nur beim genauen Hinsehen und das Teil ja das Rückenteil war, habe ich es trotzdem bis zur Stelle des Übels aufgetrennt. Mir reicht es schon, wenn ich weiß, dass es eine falsche Stelle gibt und dann mag ich das Strickstück nicht mehr so gerne. Wahrscheinlich kennen das einige von Euch. Da bricht halt mein Perfektionismus so richtig durch, auch wenn es sonst bei mir im täglichen Leben auch lockerer zugeht.
Da ich irgendwie keine Lust hatte an dem aufgetrennten Teil zu stricken, habe ich erst einmal das Vorderteil und die Ärmel angefangen. Und so weit bin ich jetzt:


01.04.2005


Ragna .... auf ein neues

Ich hatte ca. 25 cm gestrickt und beim ganz genauen Betrachten des Rückenteils kam es mir irgendwie zu schmal vor - mit 160 Maschen !!! (ein Mustersatz = 40M.). Ich hatte vorher eine Maschenprobe gemacht, ausgemessen und auf einen sehr gut passenden Pulli gelegt - und trotzdem.... Das Gestrickte hat sich unglaublich fest angefaßt und das Muster sah seltsam gestaucht aus... und so richtig deutlich wurde das erst, nachdem das Rückenteil einige Zentimeter gewachsen war. Die quadratischen Zipfel alleine waren zu wenig aussagekräftig. Was tun?
  • dickere Nadeln?
    Ich stricke sehr fest und hatte daher schon die 4er genommen, obwohl die Wolle mit 3-3,5 gestrickt werden soll. Mit 4,5er Nadeln sah das Gestrickte für meinen Begriff zu grob aus.
  • Einen Mustersatz mehr?
    Dann wird der Pulli eindeutig zu groß.
  • Also mehr Maschen in den Mustersatz!
    Jetzt habe ich pro Mustersatz 44 Maschen genommen, jeweils 1M zusätzlich vor und hinter dem Zopf. Insgesamt 16 Maschen mehr auf die ganze Breite bezogen. Und es ist unglaublich wie sich das auswirkt. Die wenigen linken Maschen machen das ganze Strickstück weicher und natürlich ein wenig breiter. Die Wickinger - Bordüre hebt sich so besser ab, ist nicht so zwischen den Zöpfen eingequetscht und wird auch beweglicher.

Inzwischen ist das Rückenteil wieder auf 35 cm angewachsen und ich bin ganz zufrieden. Meine Sockestrickerei der letzten Jahre war irgendwie einfacher ;-)))

10.03.2005


Ragna Anfang


Leider zeigt das Bild nicht so deutlich, wie schön die Avanti von Zitron ist. Der Farbton heißt vino und wirkt sehr dezent und fein. Ich habe ja bereits einen Wavy in der Farbe wald aus dieser Wolle gestrickt und bin von der Qualität begeistert.



Da ich zwei Mal die Woche zur Krankengymnastik nach Freising reinfahren muss, komme ich auch jedes Mal an unserem Freisinger Handarbeitsgeschäft "die tanzende Spindel" vorbei.
Gestern habe ich mal wieder einige Probierknäuel ;-) mitgenommen und heute morgen diese Probeläppchen für den Ragna gestrickt. Es sieht wunderschön aus, aber ich bin mir nicht sicher ob diese Farbe dem Charakter vom Ragna gerecht wird. Außerdem verstricke ich die Avanti mit 4er Nadeln, die Muster sind dadurch natürlich kleiner. Ich muss da nochmals darüber meditieren. Es wäre ohnehin nicht mehr für diesen Winter, denn ich will unbedingt meine angefangenen Stücke beenden. Ich will auf jeden Fall den lilafarbenen Anny Blatt Pullover fertigstricken, denn er liegt schon über ein Jahr herum. Eigentlich möchte ich ihn an diesen kalten Tage noch tragen.

25.02.2005



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung